Angelfreunde Eslohe
Angelkurs

Jahre lange Erfahrung für den Vorbereitungskurs zur Fischereiprüfung,

hat sich bezahlt gemacht!

Den Kurs halten wir seit mehren Jahren in einem Klassenzimmer der Realschule

Eslohe ab, der uns reichlich Platz für den praktischen Teil des Kurses gibt!

Gearbeitet wird nur mit Übungsmatrial des LandesFischereiverVerbandes,

was auch bei der Prüfung zur Verfügung steht.

Der Vorbereitungskurs dauert ca. 6 Wochen und findet 2mal die Woche

von 19.00 bis 20.30 statt. Falls es bei den einem oder anderem noch haken sollte,

bieten wir noch einen kostenlosen zusätzlichen Termin in praktischer Gerätekunde an.

Zur Prüfung dürfen nicht zugelassen werden:

1.Personen, die das 13. Lebensjahr nicht vollendet haben,

2.Personen, für die für die Besorgung aller ihrer Angelegenheiten wegen einer physischen Krankheit oder einer geistigen oder seelischen Behinderung ein Betreuer bestellt ist; dies gilt auch, wenn der Aufgabenkreis des Betreuers die in § 896 Abs. 4 und § 1905 des Bürgerlichen Gesetzbuches bezeichneten Angelegenheiten nicht erfaßt.

3.Personen, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt nicht im Bereich des Hochsauerlandkreises nachweisen können, es sei denn, sie legen eine Ausnahmegenehmigung der für Ihren Wohnort zuständigen Fischereibehörde vor.
Bei Minderjährigen muss der Antrag von einem gesetzlichen Vertreter mitunterschrieben wer-den.
Die Prüfung wir in deutscher Sprache abgehalten. Dolmetscher oder Hilfsmittel, wie Wörterbü-cher u.ä., sind nicht zulässig.
Die Prüfung besteht aus theoretischen Fragen und einem praktischen Teil. Die theoretischen Fragen umfassen folgende Gebiete:

1. Allgemeine Fischkunde,
2. Spezielle Fischkunde,
3. Gewässerkunde und Fischhege,
4. Natur- und Tierschutz,
5. Gerätekunde,
6. Gesetzeskunde.

Jedem Bewerber wird ein Fragebogen mit 60 vom Prüfungsausschuss ausgewählten Fragen
- davon 10 Fragen aus jedem der Prüfungsgebiete - zur schriftlichen Beantwortung ausgehän-digt. Der schriftliche Teil der Prüfung darf höchstens 90 Minuten dauern. Im praktischen Teil ist ein vom Prüfungsausschuss bestimmtes Angelgerät für den Fischfang waidgerecht zusammen-
zubauen bzw. zusammenzustellen und ferner eine ausreichende Artenkenntnis nachzuweisen.
Hierzu werden entsprechende Bildtafeln verwendet. Der praktische Teil sollte in der Regel je Prüfling nicht länger als 15 Minuten dauern.

Die Prüfung gilt als bestanden, wenn 45 Fragen, davon mindestens 6 aus den jeweiligen Prü-fungsgebieten, richtig beantwortet und die Aufgaben des praktischen Teils richtig erfüllt worden sind. Letzteres ist dann der Fall, wenn der Bewerber beim Zusammenstellen der Angelrute von den 28 möglichen Punkten mindestens 25 erreicht und vier von sechs nach dem Zufallsprinzip vorgelegten Bildtafeln mit dem richtigen Artnamen benennen kann.

Ist der schriftliche Teil der Prüfung nicht bestanden, so ist die weitere Teilnahme an der Prüfung ausgeschlossen.
Im Falle des Nichtbestehens des praktischen Teils der Prüfung braucht der Bewerber bei einer nächsten stattfindenden Fischerprüfung nur den praktischen Teil der Prüfung zu wiederholen, wobei die beiden Teile der praktischen Prüfung immer zusammengehören. Der Bewerber, der die Prüfung nicht bestanden hat oder für den die Prüfung als nicht bestanden gilt, erhält einen schriftlichen Bescheid.

Kursgebühr

Erwachsene: 95 € incl. Lehrmaterial.

Jugendliche: 80 € incl. Lehrmaterial.

Erwachsene Mitglieder: 75 € incl. Lehrmaterial.

Jugendliche Mitglieder: 65 € incl. Lehrmaterial.

Prüfungen im Kreishaus Meschede.


www.Angelfreunde-Eslohe.de